Rhönklub-Zweigverein Burgwallbach neu aufgestellt

Mit einer „Kraftanstrengung, die sich aber gelohnt hat", konnte Rhönklub-Präsident Ewald Klüber den Weiterbestand des Rhönklub-Zweigvereins Burgwallbach vermelden. Über ein Jahr versuchten die Vereinsmitglieder, eine neue Vereinsspitze zu finden, nachdem sich in der Jahreshauptversammlung 2011 der gesamte Vorstand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung gestellt hatte. Nachdem drei weitere Versammlungen ergebnislos waren, schaltete sich auch Rhönklub-Präsident Ewald Klüber ein, um einer Auflösung entgegenzuwirken.

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung konnten schließlich vier wesentliche Positionen in der Vereinsführung besetzt werden:

-        1. Vorsitzender Werner Reichert

-        Stellvertretende Vorsitzende Marita Windisch

-        Kassierer Günther Windisch

-        Schriftführerin Irmgard Hochrhein

Für Reichert ein Grund zur Freude, der an viele schöne Veranstaltungen und gesellige Stunden dachte, die er im Verein erlebte. Rhönklub-Präsident Klüber dankte allen Mitgliedern, die sich bereit erklärt haben, eine verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen, damit ein so verdienstvoller Zweigverein, kurz vor dem 40 jährigen Jubiläum „gerettet" würde. Es gelte nun, auch den Nachwuchs verstärkt anzusprechen. Denn das Vereinsleben und die Arbeit im Vorstand müssten „langsam wachsen", die Unterstützung dabei von Seiten des Rhönklub-Hauptvorstandes sei sichergestellt. Ein baldiges Sommerfest werde dies auch nach außen demonstrieren, ergänzte Reichert.

Bernd Müller-Strauß

Rhönklub Rhön.de

Drei Länder - Ein Rhönklub

Auf dem Weiherberg

© 2020 Rhönklub · Gestaltung und Realisation: Bytebetrieb GmbH & Co. KG - Agentur für Internet & Kommunikation