Vorstand der Saale-Sinn-Region bestätigt bzw. neu gewählt

Auf der letzten Regionalversammlung der Saale-Sinn-Region in Römershag konnte der Vorstand bestätigt bzw. neu gewählt werden. So wurden Thomas Hammelmann (ZV Bad Kissingen) sowie seine zwei Stellvertreter Günter Dittmar (ZV Hammelburg) und Konrad Tripp (ZV Bad Königshofen) einstimmig an der Spitze bestätigt werden. Ebenfalls formell bestätigt wurden Kassier Werner Lieb (ZV Oberbach), Wanderwartin Brunhilde Weber (ZV Bad Neustadt/S.) und ihr Stellvertreter Andreas Zink (ZV Unterelsbach), Wegewart Günter Windisch (ZV Burgwallbach) und sein Stellvertreter Ernst Wenzel (ZV Aschaffenburg), Kulturwart Dr. Rudolf Gerr (ZV Bad Brückenau) und sein Stellvertreter Ernst Helwig (ZV Bad Neustadt/S.), Naturschutzwart Torsten Kirchner (ZV Hausen/Eisgraben) und sein Stellvertreter Klaus Neisser (ZV Bad Brückenau) sowie die Kassenprüfer Eckard Spiller (ZV Bad Kissingen) und Roland Heublein (ZV Oberbach). Neu gewählt wurden Christl Lößer (ZV Oberbach) als Schriftführerin, Marlene Müller-Engelhardt (ZV Bad Brückenau) als ihre Stellvertreterin sowie Marita Albert (ZV Bad Kissingen) als Pressewartin. Damit erhielt die neu fusionierte Saale-Sinn-Region mit ihren 35 Zweigvereinen und 10.109 Mitgliedern (2011) eine komplette, arbeitsfähige Führungsriege, die sich ambitioniert, so das Fazit der Zusammenkunft, Zukunftsthemen wie regenerativen Energien in der Rhön und die Weiterentwicklung des Rhönklub in eine erfolgreiche Zukunft stellen möchte.

Von Bernd Müller-Strauß

Rhönklub Rhön.de

Drei Länder - Ein Rhönklub

Auf dem Weiherberg

© 2020 Rhönklub · Gestaltung und Realisation: Bytebetrieb GmbH & Co. KG - Agentur für Internet & Kommunikation